Sicherheitskonzepte für den urbanen Raum

  1. Startseite
  2. chevron_right
  3. Sicherheitsberatung
  4. chevron_right
  5. Sicherheitskonzepte für den urbanen Raum

Unsere Sicherheitsberater entwickeln architektonisch und stadtgestalterisch ansprechende Schutzkonzepten gegen Fahrzeuganschläge für den innerstädtischen öffentlichen Raum.

Wir begleiten Sie bei der Gefährdungs- und Risikoanalyse, wirken bei Machbarkeitsstudien mit und führen numerische Untersuchungen zum Einsatz gegen Fahrzeuge durch.

Wir denken mehrdimensional und im Einklang mit stadtgestalterischen und architektonischen Anforderungen.

Baulicher Schutz vor terroristischen Bedrohungen im öffentlichen Raum erfordert ganzheitliches Denken und Mut bei der Entwicklung von Sicherheitskonzepten

Der Schutz vor terroristischen Bedrohungen im urbanen Raum stellt eine besondere Herausforderung dar. Die klassischen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Absicherung von Liegenschaften und Gebäuden (Zutrittskontrollen, Einbruchmeldeanlagen, gehärtete Fenster, Türen und Fassaden, etc.) sind nicht geeignet, um Menschenleben auf öffentlichen Plätzen zu schützen.

Eine Säule im Kampf gegen terroristische Bedrohungen bildet selbstverständlich die präventive Arbeit der Sicherheitsorgane (Polizei, Verfassungsschutz, Geheimdienste, usw.). Eine weitere Säule wird durch den mehrdimensionalen Ansatz gebildet.

4-Phasen-Modell zum Schutz vor terroristischen Anschlägen
Lesen Sie hierzu auch unseren Fachbeitrag
Menü